Carola Marx


Astrologie, Beratung, Aufstellungen

Hypnose und geführte Entspannung:


Therapie in Trance


„Wenn etwas ‚unmöglich’ ist, dann machen wir es hypnotisch“ (R.Bandler)


Die Hypnosetherapie dient dazu, dass das Unbewusste die Tore öffnet und körperliche und seelische Vorgänge beeinflusst.


Das bedeutet, dass Themen, die lange rational und gesprächstherapeutisch angegangen worden sind, erstaunlich schnell beeinflusst und eine Verkürzung von Therapie bewirken kann.


  • Es ist wichtig, dass niemand gegen seinen Willen in Hypnose verbleibt.
  • Jeder kann jederzeit die Hypnose beenden. Er behält die völlige Kontrolle über sich.
  • Und sie ist demnach immer ein freiwilliger Vorgang.
  • Niemand kann gezwungen werden, in Hypnose Dinge zu tun, die er im Wachzustand ablehnen würde.  


Sinnvolle hypnotische Unterstützung:


  • Entspannung
  • Übergewicht
  • Rauchen
  • Zahnarzt
  • Prüfungsangst
  • Visualisierungen
  • Erfolgstraining